Wie auch die älteren Kinder wieder gerne in die Kinderkirche kommen - Teil I

May 17, 2017

Teil 1 von 2

Um zu Teil 2 zu gelangen klicke hier.

 

 

In jeder Kinderkirche gibt es sie. Die Kinder, die schon von klein auf in die Gemeinde kommen und alle Bibelgeschichten auswendig kennen. Doch sie können dir nicht nur die Geschichten der Reihe nach in allen Einzelheiten erzählen, sondern sie kennen auch den Ablauf der Kinderkirche von vorne bis hinten und wissen genau, was als nächstes passiert.

 

Als Mitarbeiter ist es herausfordernd, diesen Kindern die Kinderkirche spannend und aufregend zu gestalten. Besonders wenn man eine Gruppe mit einer großen Altersspanne hat, ist es schwierig, die ältesten Kinder nicht zu langweilen und zu verlieren.

 

Eine Möglichkeit, wie du erreichen kannst, dass auch die ältesten Kinder wieder gerne in die Kinderkirche kommen, ist, dass du sie gezielt miteinbeziehst.

 

Reggie Joiner sagte einmal:

 

"

Es reicht nicht, Kindern nur zu sagen, wie wichtig sie sind. Die meisten werden es nie richtig begreifen, bevor wir ihnen nicht eine wichtige Aufgabe anvertrauen.

"

 

Umso älter Kinder sind, umso höher ist ihr Potenzial, selber Verantwortung und kleine Aufgaben zu übernehmen.

 

In meiner Kinderkirche haben wir zu diesem Zweck sogenannte „VIP-Schilder“ eingeführt.

Die VIP-Schilder hängen immer beim Check-In und die ältesten Kinder (10-12 Jährige) dürfen sie sich beim Ankommen selbstständig nehmen.

Es gibt vier verschiedene Aufgabenbereiche, zwischen denen die Kinder wählen und in denen sie während der Kinderkirche Verantwortung übernehmen dürfen. (Siehe Bilder am Ende.)

 

Als Mitarbeiter ermutigen wir die Kinder in ihren kleinen Aufgaben – auch wenn sie Fehler machen und ihnen nicht immer alles gelingt.

 

Die VIP-Schilder kommen bei den Kindern unglaublich gut an! Die ältesten Kinder reißen sich regelrecht um die Schilder und sind stolz, wenn sie eine Aufgabe übernehmen dürfen.

Die jüngeren Kinder würden am liebsten auch ein Schild haben wollen und freuen sich schon auf den Zeitpunkt, wenn sie alt genug dafür sind.

 

Durch die VIP-Schilder wird die Kinderkirche auch für ältere Kinder, die schon alles kennen, wieder spannend. Sie sind miteinbezogen, dürfen helfen und Verantwortung für kleine Aufgaben übernehmen.

Sie fühlen sich gebraucht, wertvoll und besonders!

 

 

 

Welche Ideen hast du, um ältere Kinder in der Kinderkirche miteinzubeziehen?

Teile sie unten in einem Kommentar.

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________

 

Verfasser:

Nora Wendt

Studiert am Theologischen Seminar Beröa und leitet die Kinderkirche der FCG Frankfurt.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Das eine, was sich jedes Kind wünscht

November 29, 2018

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kategorien