Wie du unter der Woche Beziehung zu den Kindern bauen kannst

June 22, 2018

Teil 2 von 2

Um zu Teil 1 zu gelangen, klicke hier.

 

 

In dem letzten Blogbeitrag habe ich erwähnt, dass Beziehung einer der drei Schlüsselpunkte ist, wie wir die Kinder in der Kinderkirche erreichen können.

 

Eine Möglichkeit, wie du unter der Woche Beziehung zu den Kindern bauen kannst, ist, indem du ihnen Karten schreibst.

 

In der Gemeinde, in der ich gerade Praktikum mache, hat jeder Kleingruppenleiter verschiedene Karten, die er den Kindern unter der Woche schicken kann.* (Siehe Bild unten.)

So kann er z.B. einem Kind, das schon länger nicht mehr in der Kinderkirche war, eine Karte schicken. Er kann es dadurch wissen lassen, dass er es vermisst und sich darüber freuen würde, wenn es bald wiederkommt.

Außerdem kann er einem Kind eine Karte zum Geburtstag schicken. Er kann das Kind wissen lassen, dass es ihm wichtig ist und er an es denkt.

Die dritte Karte kann der Mitarbeiter Kindern zu jedem Anlass schicken. Er kann einem Kind damit Gottes Segen für eine Matheprüfung oder ein Fußballspiel wünschen, er kann einem Kind zu einer bestandenen schwierigen Prüfung oder einem gewonnenen Fußballspiel gratulieren oder er kann einem kranken Kind gute Besserung wünschen. Darüber hinaus kann der Mitarbeiter die Karte auch ohne besonderen Grund an ein Kind schicken, einfach um es wissen zu lassen, dass es ihm wichtig ist und er an es denkt.

 

Selbst in unserer heutigen Zeit, in der die Kinder mit Email und Whatsapp aufwachsen, werden sie sich über eine Postkarte von dir freuen! Kinder lieben es, im Briefkasten einen Brief zu finden, der nicht an Mama oder Papa, sondern ganz persönlich – mit ihrem Namen darauf – an sie gerichtet ist!

 

Um den Kindern überhaupt Karten schicken zu können, musst du allerdings eine Ahnung davon haben, was in ihrem Leben gerade passiert. Nutze die Zeit am Sonntag, um mit den Kindern über das zu reden, was sie gerade beschäftigt, was bei ihnen in der nächsten Woche ansteht, worüber sie sich freuen oder wovor sie vielleicht Angst haben. Daraufhin kannst du ihnen dann unter der Woche eine Karte schicken und sie wissen lassen, dass du dich für sie und für das, was sie beschäftigt, interessierst.

 

Wenn du Kleingruppen in deiner Kinderkirche hast, ermutige deine Kleingruppenleiter ihren Kindern Karten zu schicken, um unter der Woche Beziehung zu ihnen zu bauen.

Wenn ihr keine Kleingruppen habt, weil ihr nur eine kleine Kindergruppe seid, ist es leichter für dich die einzelnen Kinder am Sonntag kennen zu lernen. Nimm selbst die Karten in die Hand und baue unter der Woche Beziehung zu den Kindern.

 

Lass jedes Kind in deiner Kinderkirche wissen, dass du ganz persönlich an es denkst und es dir wichtig ist!

Stelle dir die strahlenden Gesichter deiner Kinder vor, wenn sie den Briefkasten öffnen und darin einen Brief von dir finden, auf dem ihr Name steht!

 

Das, was du tust zählt!

 

 

*Ich habe Karten in Deutsch entworfen, die du ausdrucken und an deine Kinder schicken kannst. Klicke hier, um zu den PDF-Vorlagen zu gelangen.

 

 

 

_________________________________________________________________________

 

Verfasser:

Nora Wendt

Studiert am Theologischen Seminar Beröa und leitet die Kinderkirche der FCG Frankfurt.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Das eine, was sich jedes Kind wünscht

November 29, 2018

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kategorien